Home

Links:




wer-weiss-was.de - das Wissensnetzwerk

Die Herrentoilette im Hundertwasserbahnhof in Uelzen

Letztens haben sie die Adresse der Bilder verändert. Hat mir das gesamte Layout versaut.

Das fand ich suboptimal.


einkauf



eine neue Tastatur

Ich schmeiß den PC an und warte, das es endlich losgeht.

Ich rubbel schon mal mit der Maus, aber nichts passiert.

Ist wohl noch nicht so weit.

Die Tasten für das Mailprogramm und auch für den Browser zeigen auch keine Wirkung.

Nichts geht mehr, ich kann mit meinem PC nicht kommunizieren.

Wat denn getz?

Eine alte Tastatur ist auch nicht mehr im Haus. Aber vom Läppi eine weitere Funkmaus. Die funktioniert auch richtig.

Damit kann ich dann alle Treiber und USB-Host-Controller und Hubs rausschmeißen und neu installieren.

Aber nichts geht mit der Tastatur.

Selbst in unserer kleinen Stadt am Rande der Welt gibt es inzwischen Geschäfte, in denen man PC-Zubehör kaufen kann und die haben für mich auch noch ein "Wireless Optical Desktop" im Regal.

Kaum wieder zu hause, fahre ich den PC hoch um die neue Tastatur mit Maus anzuschließen, doch das ist nicht nötig. Die alte Tastatur und Maus funktionieren einwandfrei.

Es immer gut, eine Ersatztastatur als Drohung im Haus zu haben.


suboptimal
26.5.09 19:36


Werbung




Wir gehn nur mal gucken


Einer der "guten" Gärtner macht einen "Tag der offenen Tür".

Meine Frau sagt zu mir: "Wir gehn da mal nur gucken".

Das ist die Ausbeute: 4 Kartons.



Was wäre nur gewesen, hätten wir auch noch was kaufen wollen?


suboptimal
26.4.09 19:17




Diese Schweinebande.

Meine Frau mag eine spezielle Vollmilchschokolade ganz besonders gern. Die gibt es hier aber nur bei einem Händler.
5 einzeln eingepackte Täfelchen in einem Umverpack.

Als ich heute vom Einkaufen zurück bin, stelle ich fest, dass die Verpackung vorsichtig geöffnet war und eine der kleinen Tafeln fehlt.

Ich spreche mit meiner Frau darüber und sie erzählt mir, dass letztens schon einmal zwei Täfelchen fehlten, wofür sie mich aber in Verdacht hatte. (Ich mag gar keine Vollmilchschokolade.)

Der Laden aber liegt im Dunstkreis einer Schule und wird in den Pausen häufig durch HunnenSchülerhorden heimgesucht. *

Ich vermute die Schweinebande, die sich den kostenlosen Genuss verschafft, in dieser Ecke.

Unschuldige Schüler können sich in den Kommentaren austoben. (Die IP wird für spätere Kontrollen gespeichert)


suboptimal

* Das ist nicht der Laden, in dem die Schüler zu zweit durch den Laden mit zwei Bewachern eskortiert werden weil die Diebstahlquote so hoch war.
4.2.09 11:17




Peugeotwerbung

Ich sehe mir den knalligen Dr. House an.

Ich liebe darin diese Werbeblöcke.

Zum 5. Mal die Werbung von Peugeot, die mit der Polonaise.

Die geht mit so auf den Zeiger, dass ich immer hoffe, dass die ganze Horde bei der Überquerung der Straße auf dem Zebrastreifen platt gefahren wird.

Dann wäre endlich Ruhe.

suboptimal
2.12.08 22:18




Öfter mal was Neues.

Ich lerne gerne was Neues, ich esse gerne neue Gerichte, ich lese gerne neue Bücher, ich fahre gerne in neue Urlaubsorte, ich lerne gerne neue Kunstfertigkeiten, ich lerne gerne neue Leute kennen und führe gerne neue Gespräche.

Was ich aber nicht so gerne mag, ist, wenn ich für einen Einkauf von ein paar Teilen, für den ich in der Regel nicht mehr als 7 Sekunden brauche, eine viertel Stunde durch den Laden irre, nur weil das Management im Handbuch für Kundenverwirrung wieder gelesen hat, wie man den ganzen Laden neu verkonfusioniert.

Da, wo ich nur mit geschlossenen Augen hingreifen musste und die Tomaten in meinen Einkaufswagen flutschen, finde ich jetzt Damenbinden oder Rasierklingen. Anstatt des Rasierschaumes finde ich Sprühsahne. Wo gestern noch das Mehl war, befindet sich jetzt die Geflügelbrust.

Der Blindenhund braucht ein paar neue Trainingseinheiten.


suboptimal
20.11.08 18:23




Drei Reihen Einkaufswagen.

Da sind drei Reihen mit Einkaufswagen. Sie sind voneinander getrennt durch Metallstangen, damit sie auch schön gerade stehen.

In Reihe eins steht Mutti. Nicht dass sie einen Wagen nimmt und geht, nein, sie zeigt dem Kind in Reihe zwei, wie man die Münze in die Verriegelung der Kette steckt, damit man einen Wagen nehmen kann. In Reihe drei steht das Geschwisterchen und sieht zu.

Eine Münze in eine Münzschublade zu stecken ist aber nicht ganz so einfach, wenn man noch so klein ist, dass man kaum mit den Händen an die Einkaufswagenschiebestange reichen kann, auch wenn man sich auf die Zehenspitzen stellt.

Mit unendlicher Geduld zeigt Mutti in Reihe eins, wohin die Münze soll.
Mit unendlicher Geduld versucht das Kind in Reihe zwei, die Münze dahin zu fabrizieren, wohin Mutti zeigt, was man aber nicht sehen kann, weil man ja noch so klein ist.
Mit unendlicher Geduld steht Geschwisterchen in Reihe drei und sieht zu.

Die Einzigen, die bald die Geduld verlieren, sind die, die auf die nächsten Einkaufwagen warten, darunter auch ich. Ich versinke in Meditation und warte auf die Erlösung. Man darf Mutti und ihre Versuche, die Kindlein auf die Welt vorzubereiten ja nicht stören, sonst haben die Kleinen ja gleich ein Trauma.

Aber das bekomme ich bald, wenn ich sowas sehe.

Ohhhhmmm, ich bin ganz ruhig, ich bin ganz ruhig. Ohhhhmmmm.



suboptimal
20.11.08 18:23




Mein Freund, der Automat.

Wenn man ganz vorsichtig mit den gelben Säcke umgeht, kann man darin die Einweg-Pfandflaschen sammeln. Heute waren wieder zwei Säcke voll mit Flaschen und ich transportiere sie vorsichtig zum Automaten, der mir die Flaschen abnimmt und einen Gutschrift-Bon wieder rausrückt.

Prima, die ganze Automatenhalle ist leer, nicht wie
damals.


Flasche rein, knirsch.
Flasche rein, knirsch.
Flasche rein, knirsch.

Flaschen rein, Flasche raus,

BIIIIB BIIIIB BIIIIB

"Störung"


Na, gottseidank kommt noch der Bon.

Der Automat grölt weiterhin sein BIIIIB in die zitternde Luft.

Es gibt noch eine weiter gefräßige Öffnung für Pfandflaschen.
Die wird jetzt gefüttert. Nach ein paar Häppchen plötzlich das gleich Spiel.

Flaschen rein, Flasche raus,

BIIIIB BIIIIB BIIIIB

"Störung"


Schweißperlen auf meiner Stirn. Ich hab noch so viel Automatenfutter.

Nach bangen Sekunden kommt der Bon und auch die Störung hat sich selbst erledigt. Vielleicht ist das Programm ja von MS?
Doch der andere Automat lässt sich nicht beirren mit seinem nervenden Piepen.

Mit drei Pfand-Bons in der Tasche kann ich endlich wieder die nach einem Konglomerat aus unendlich vielen Getränkeresten stinkende Getränkehalle verlassen.



suboptimal
20.11.08 18:23




ja, haben die denn noch alle?

Meine Frau schleppte mich gestern erstmalig in diesem Jahr in eine Adventsausstellung beim Gärtner.

Da hing eine ganze Anzahl von Adventskränzen von der Decke. Kleine Schildchen verrieten, was der Gärtner dafür haben wollte.

Kaum einer war unter 150 Euro zu bekommen!
Das sind in richtigem Geld fast 300 DM.


Ja, haben die denn noch alle?



suboptimal
16.11.08 17:17




personal shopping

Da schleppt die Alte ihren "personal shopper" mit sich durch die Gegend, um eine Menge Kies auszugeben.

Kauft sich einen Mantel für 6000 Euro.

Unter dem Mantel hat sie das neu gekaufte Kleid. Das sitzt wie eine alte Wurstpelle.

Für diese Scheißberatung bekommt der "personal shopper"
1000 Euro den Tag.

Das kann ich auch, ich mach es auch billiger.

suboptimal
14.11.08 17:45




Lichterketten

Der weihnachtliche Tipp zum Strom sparen: "Kaufen Sie Lichterketten mit Leuchtdioden, da sparen Sie bis zu 90% Energie!"

Die Dinger sehen aber auch 300% beschissener aus.


suboptimal
3.11.08 17:23




für wen?

Als ich eben bei Lidl durch die Kasse bin, sehe ich ein Plakat mit einer vollen Einkaufstasche und dem Text:

"Es hat sich doch gelohnt."

Fragt sich allerdings, für wen, für Lidl oder mich?


suboptimal
24.10.08 14:40




lesen müsste man können

Ich bestelle per Internet. Normalerweise Lieferung nach 4 Tagen.

Heute ist eine Woche rum und ich habe noch nicht einmal eine Versandanzeige.

Ich sehe noch einmal in die eMail mit der Auftragsbestätigung.

Da steht: "Bitte überweisen Sie xxx Dollars an..........."

Scheiße, ich habe fest gelaubt, ich hätte Lastschrift gewählt.

Lesen müsste man können.


suboptimal
3.6.08 18:53




1:20, kein Handballergebnis.

Die Bestellung von amazon ist angekommen. Per DPD.

Die Ware hat eine Kantenlänge von 10x10x6 cm = 600 ccm.

Die Packung hat eine Kantenlänge von 20x20x30 cm = 12000 ccm.

Das Verhältnis von Ware zu Packung ist 1:20.

Na gut, in ein kleineres Päckchen hätte die Rechnung vielleicht nicht gepasst.

suboptimal
23.5.08 10:46




10 Jahre Teuro

Vor 10 Jahren beschlossen die, die ihre Rechnungen im Ausland vom Steuerzahler begleichen lassen:
"Wir machen jetzt den Euro".

Wenn man fragt, wozu er gut ist, ist das häufigste Argument:
"Da kann man ins Ausland fahren, ohne sich um das Geld zu kümmern, zumindest nicht um eine andere Währung".

Jetzt fahren 99,8 % aller Europäer ununterbrochen durch Europa und brauchen sich nicht um die Währung zu kümmern.

Dafür müssen sie aber überall die gleichen, sich verdoppelten Preise Zahlen.


Ich würde, wenn ich denn mal ins Ausland fahre, lieber 3 mal den Wechselkurs umrechnen. Dafür aber die bis dahin geltenden Preise zahlen. Na gut, plus Inflationsrate, die normale.

Müssen jetzt eigentlich die entschädigt werden, die nicht ins Ausland fahren? Sie haben ja keinen Vorteil, sondern nur die Nachteile des Euro.


suboptimal

P.S. Die Deutschen sind nicht die Einzigen, die ihre alte Währung wieder haben wollen.
2.5.08 08:58




Sind die Indianer da?

Im Supermarkt, von Schlange Kasse 1 an Schlange Kasse 4, von Mutter zu Mutter:

"War Chajenne" die ganze Woche nicht im Kindergarten?"

Chajenne"? er, sie?

Als ich mit dem Namen mal gegooglet habe, kam zuerst: "Chajenne, hier gibts camsex", dann: "Chajenne, mein Hund", "Cheyenne sind ein Präriestamm der Indianer" und irgend ein Auto heißt auch so.

Und das hier habe ich aus einem Blog rauskopiert, weils mir gefällt:
"Also, ich habe die Hauptschule abgebrochen, weil ich mit 14 schwanger geworden bin. Jetzt habe ich fünf Kinder - Schakkelin, Schastin, Schantal, Scheyenn und der Käfin. Alle mit unterschiedlichen Vätern - ein ehemaliger Schulfreund, der Sozialberater, einer aus der Abendschule, der Bruder von dem aus der Abendschule und mein Exlehrer." by f.o.

Wobei mir bei Schantall auch noch einer einfällt.
"Schantall kann später im Puff arbeiten, ohne den Namen zu wechseln."


suboptimal
30.4.08 15:30




Einkauf Ostersamstag


"Ich glaub, moagen gibbet nix mehr am essen"
das ist mein Eindruck am Ostersamstag, als ich nur noch ein wenig Käse kaufen will.
Parkplatz so voll wie selten. Und alles Leute, da fragt man sich, wie parken die sonst. Haben noch nicht gemerkt, dass man erst den Ausparker rauslassen soll, bevor man selbst da rein kann. Die Zufahrtswege so dicht befahren, dass nicht mal mehr ne Flucht möglich ist.

Als ich meinen Käse in der Hand habe, guck ich, wo die Schlangen zur Kasse anfangen. Gleich hier, hinten an der Käsetheke.
4 Kassen mach 4 x "500-m-Lauf".

Aber während der Wartezeit trifft man Bekannte, die man ein ganze Jahr nicht mehr gesehen hat. Kleiner Schnack gefällig? "Bisse immer noch mit die selbe Frau?" "Hasse die Kinner schon beie Schule?" "Unser Elsbeth hattet anne Lunge".

Bevor ich verdurstet bin, bin ich auch durch die Kasse. Als mir mein Preis genannt wird, denke ich, ich hätte die beiden Einkaufswagen vor mir mitbezahlt.

Bin froh, als ich den Parkplatz ohne Schrammen und Beulen wieder verlassen habe.

Und freu mich auf den Einkauf zu Pfingsten.

suboptimal
22.3.08 11:09




Gute Ausssichten?

Überschrift in der Zeitung: Zuschüsse auf Eis.

Oh, gibt es in diesem Sommer die große Kugel für 40 Ct.?


Nein, nur die Vereine bekommen noch kein Geld aus unseren Steuern.

suboptimal
13.3.08 08:37


Startseite

Gratis bloggen bei
myblog.de

wer-weiss-was.de - das Wissensnetzwerk