Home

Links:




wer-weiss-was.de - das Wissensnetzwerk

Die Herrentoilette im Hundertwasserbahnhof in Uelzen

Letztens haben sie die Adresse der Bilder verändert. Hat mir das gesamte Layout versaut.

Das fand ich suboptimal.


kreuz und quer

 


Der Umzug

Leser meines blogs haben mir mitgeteilt, dass der Anteil an Werbung hier sehr stark zugenommen hat und dass außerdem Kommtentare wegen angeblicher spam nicht zugelassen werden. Ohne Werbung geht es nicht, aber sie sollte nicht mehr sein als der Beitrag. Dann macht es keinen Spaß mehr.

Für die werbefreie Version dieses blogs hätte man ganz gern 3.99 Euro, jeden Monat.

Aus diesem Grund habe ich einen anderen blog unter dem gleichen Namen, der seit 2 Jahren geschlafen hat, aktiviert und sage hier erst mal "Tschüß".

Zu finden bin ich jetzt unter dieser neuen Adresse.

Falls der Link nicht funktioniert. http://suboptimal.wordpress.com/

Ich lade alle bisherigen Leser ein, mir dahin zu folgen. Da bleibts hoffentlich ohne viele Werbung.

suboptimal

15.6.09 15:59


Werbung




Agressionsförderung

Ich stehe mal wieder in der Schlange vor dem Postschalter.
Die "Diskretionslinie" ist noch nicht zu erahnen.
Die Bediensteten arbeiten mal wieder in dem Tempo, dass einen dazu zwingt, sich die beknackte Telekomwerbung auf den Displays anzusehen.

Die in der Schlange scharren mit den Hufen. Die Einstimmung auf die Schlägerei hinter mir beginnt so.

"Komm mir nicht so nah auf den Pelz. Du atmest mir in den Nacken."
"Was kann ich denn dafür, dass Du Übergewicht hast und so dick bist?"
"Du willst wohl ein paar in die Fresse?"
"Piss mich hier nicht an!", geht aber einen Schritt zurück.
"Dicker, haste jetzt genug Platz?"

Danach ist erst mal wieder gespannte Ruhe, die hält, bis ich mein Gespräche mit dem Schalterbeamten hatte.


suboptimal
9.6.09 12:48




kleine Sünden straft der liebe Gott sofort.

Unsere kleine Stadt am Rande der Welt hat ein Problem wie eine Großstadt.

HUNDESCHEISSE

Dazu eine kleine Geschichte, die letztens in der Zeitung stand:

Auf dem Wochenmarkt, der mitten in der Stadt abgehalten wird erscheint eine Frau mit ihrem Köter. Der setzt sich mitten auf die Straße, wo alle Markteinkäufer durchgehen müssen und scheißt da hin.
Darauf durch andere Passanten angesprochen gibt es von der Hundhalterin nur ein verächtliches "Pffft", und dabei bleibt es.

Ein junger Mann holt sich an einem der Verkaufsstände eine Plastiktüte, nimmt damit die Hundescheiße auf und steckt sie der Hundehalterin in die Tasche.

Er hat alle Lacher auf seiner Seite, Frau mit Hund ziehen maulig ab.

Ich hätte kotzen müssen. Warme Kacke in der Hand, selbst mit Tüte. Unvorstellbar.


suboptimal
6.6.09 09:49




weisse watte bis?

Ich lese in einem Forum aus meiner Vergangenheit:

zwei frauen, auffe bannosfstrasse hintereinander gehend;
die eine ruft: weisse watte biss?
die andere: keine reaktion
die eine lauter: weisse watte biss?
die andere:keine reaktion
die eine noch lauter: eh, weisse watte biss?
die andere sich jetzt umdrehend: wattdenn?
die eine: du bissen absatz am valiern!

davo gibt es eine variante:
weisse watte bis?
lügen tuße, dat bisse!

Tränen in meinen Augen.



suboptimal


hier das Original.
4.6.09 12:05




die neue Brille

Sie hat eine neue Brille. Mit Gleitsichtgläsern.

Sie kommt mit der Brille nicht zurecht.

Der Gipfel ist, dass sie meint, der Optiker hätte sie beschissen.

"Die haben mir auf jede Seite andere Gläser reingemacht. Wenn ich mit dem linken Auge durchs rechte Glas sehe, kann ich garnichts erkennen und andersherum auch."

Das hat sie ganz ernst gemeint.


suboptimal
27.5.09 17:46




Auf dem Fahrrad

Sie fährt mit dem Fahrrad. Löblich. Lockeres wallendes Shirt.

Jedes Mal, wenn die Pedale nach oben kommt, drückt sie mit dem Oberschenkel den Ring ihres riesigen Bauches gegen den üppigen Busen.

Lecker. Ansonsten möchte ich nichts weiter dazu sagen.


suboptimal
27.5.09 17:39




neues vom Schädel

Letztens hatte ich schon mal was aus der Erinnerung

Heute ist mir unter der Dusche eingefallen,
dass meine erste Kunstkopf-Stereophonie-Kassetten-Aufnahme das Stück
"Also sprach Zarathustra"



auf meinem Spitzen-Kassettenrecorder von
ELAC im Jahre 1973 war. (Damals ohne Bild)

Wie bin ich darauf blos gekommen? Wasser im Gehörgang?

suboptimal
26.5.09 21:53




Das Rubbeltuch

Im Normalfall sind unsere Handtücher kuschelig und weich aus dem Trockner.

Gestern habe ich eines erwischt, das wohl über die Leine gegangen ist.

Das war so hart, dass man sich damit die Hämorrhoiden hätte wegrubbeln könnte.

Ist wohl gut für die Durchblutung der Haut, aber nicht für meine.

Jetzt ist es wieder auf dem Weg zum Trockner.

suboptimal
26.5.09 19:21




Europawahl 2009

In unserer Zeitung steht, dass man auch in unserer kleinen Stadt am Rande der Welt die Briefwahlunterlagen für die Europawahl am 7.6.2009 per Internet bestellen kann.

Prima, denke ich. Das kommt mir zupass. Wenn ich mir die Briefwahlunterlagen bestelle, werde ich nicht zum Wahlhelfer berufen. (Pfui, das macht man nicht)

Trotzdem, das Portal aufgerufen und da ist auch schon der Link.
(X) klicken Sie das Kreuz an. Gelesen und schon gemacht.

Die Seite, die aufgeht ist nicht das, was ich erwarte. "Der Server, den Sie aufrufen, hat eine ungültiges Sicherheitszertifikat" erscheint.

Das kann ich aber noch umgehen, da mir die Stadtverwaltung vertrauenswürdig erscheint.

Nachdem ich dann den Wahlraum eingegeben habe, kommt eine Seite mit 5 Registern, die sich aber alle nicht öffnen lassen.

Na, da ist dann mal wieder das Ende der Aktion, hat gut geklappt mit der Onlinebestellung der Wahlunterlagen.


suboptimal
12.5.09 21:48




Welche Handynummer soll ich bitte nehmen?

Ich kenne jemanden, der hat mehrere Mobiltelefone und daher auch mehrere Telefonnummern. Trägt aber nicht immer alle Teile mit sich herum.

Wenn man diese Person (sie weiß, dass sie gemeint ist) ansimsen will, weil es wichtig ist, muss man es mit mehreren Nummern versuchen.

Nach neuesten Informationen ist auch noch eine weiter Nummer in der Bestellphase.

Ist so etwas eigentlich krankhaft?
Gibt es dafür im Ärzteblatt schon eine Beschreibung?

Gibt es eigentlich eine SMS-Weiterleitung?


suboptimal
12.5.09 12:23




Altglas



Ab und zu bringe ich unser Altglas zur Sammelstelle.
Da trenne ich dann Weißglas und Buntglas, gespült oder mit Marmeladenresten und stecke alles in die dafür vorgesehenen Sammelbomben.

Andere schaffen das nicht.

Heute lag da ein großer Sack mit Stroh. Das war wahrscheinlich das Gehirn desjenigen, der seine gesammelten Gläser im Karton hingestellt und nicht eingeworfen hatte.

Möglicherweise schließt er aus dem Umstand, dass er beim Pinkeln die Toilette nicht trifft darauf, dass er die kleine Löcher auch nicht trifft.

suboptimal
12.5.09 12:15




Wolkenbilder

Ich weiß jetzt gar nicht mehr,
wie lange es her ist,
dass ich in den Wolken
Gesichter, Tiere, Berge, Drachen, Lokomotiven
oder was weiß ich
gesehen habe.

Sind die Wolken anders, oder habe ich mich verändert?


suboptimal
11.5.09 18:49




unser Tageblatt schreibt:



Alles gelogen, auch die anderen Schalter sind geschlossen.

Ich weiß das, denn ich war da und habe nachgesehen.

Nun muss ich morgen noch mal hin.


Außerdem heißt es nicht
"die Postbank-Finanzcenter" sondern "das Postbank-Finanzcenter"

So, da habt ihrs.


suboptimal
7.5.09 12:24




Meldungen zum Kinderlärm


Heute: Streik in Kitas
Die Mehrheit der Erzieherinnen klagt über permanenten Lärm in den Kitas.

familienhandbuch.de:
"das Erzeugen von Lärm durch spielende Kinder ist eine zwingend notwendige Ausdrucksform des Spielens, die nicht unterdrückt werden kann, ohne dass dies zu dauernden Schäden der Kinder führen kann," urteilte das Landesgericht Heidelberg.

Tagesschau 2008:
Wenn sich die Erzieher Kopfhörer aufsetzten, führe das dazu, dass "die Pädagogen weniger gereizt sind". Schon zur Vorbeugung werden in vielen Betreuungsstätten Lautstärkenmesser aufgehängt. Wenn ihr Dezibelwert zu hoch steigt, gibt es ein Warnlicht.

Watt denn nu?


suboptimal
6.5.09 12:32




Ich glaube, ich müsste kotzen

Ich bin ja so froh, dass solche Zustände bei mir nicht sind.
Habe ich eben gelesen, kann es fast in der Nase spüren.

Griechenklo, auch die Antworten lesen.

Da bin ich froh, dass ich da lebe, wo ich lebe. Und heute dazu.


suboptimal
4.5.09 18:07




Parfum komponieren

In manchen Parfum-Labors kann man bei der Komposition eines neuen Parfum zusehen. Das ist aber nicht überall möglich.

Dabei ist es so einfach, neue Kreationen zu riechen und auch an der Gestaltung mit zu arbeiten.

Je nach Tages- oder Jahreszeit, abhängig von der Region und der dort lebenden Menschen variieren die Düfte von lieblich über süß und schwer bis brutal männlich.

Wie bei einem guten Wein kann man sagen, er (der Duft) ist fruchtig, vegetabil, animalisch, blumig, mineralisch, erdig, holzig oder nusssig.

Ja, haltet mal Euren Rüssel in die Einlassöffnung eines beliebigen Einwegpfandflaschenrücknahmeautomaten.


suboptimal
4.5.09 15:00




Modellieren


Aus den Internet: " Das Modellieren ist die kunsthandwerkliche Tätigkeit überhaupt, mit der das freie, kreative Formen und Gestalten begonnen hat."

Bei Aldi gibt es demnächst eine Falten-Modellier-Creme.

Werden damit die Falten kreativ gestaltet? Kann man sich noch ein paar Falten dazu modellieren?


suboptimal
1.5.09 09:04




Zeitug mut Rechtsschreiprüfung


Unser Zeitungsverlag verfügt über eine Rechtschreibprüfung mit den neuen Trenn-Regeln. Besonders P olitiker haben es ihr angetan.



P.S. ist Diskussi-onsbedarf eigentlich richtig getrennt? Ich weiß es selbst nicht. Hätte es wahrscheinlich anders getrennt.


suboptimal
28.4.09 18:51




Das Dachfenster

Ein Nachbar, bekannt für seinen Pfusch am Bau, hat letztens in das Dach eines ausgebauten Nebengebäudes ein Dachfenster eingesetzt.

Es ist anscheinend nicht ganz dicht geworden.



Mit einer Plastikfolie wurde dann die Dichtigkeit erstellt.

Ein gelber Sack aufs Dach geklebt wäre sicher genau so effektiv gewesen.


suboptimal
22.4.09 09:24




Blitz-Zeitreise

Ich komme mit dem Einkaufswagen aus dem Supermarkt und mir kommt eine junge Frau entgegen.

Eine Wolke mit einem 2-m-Radius mit dem Duft eines Eau de Toilette umgibt sie. Oder war es das Haarspray?

Kaum treffen die ersten Duftmoleküle meine Nasenschleimhaut, da bin ich auch schon mit meinem Kopf in der Vergangenheit.

Mehrere Jahrzehnte zurück stehe ich plötzlich wieder als frisch Pubertierender an der Rezeption eines Campingplatzes in Haltern (NRW).

Neben mir steht eine Tusse mit ihren Eltern, und die hat den gleichen Geruch an sich. (war wohl doch das Haarspray)

Den Geruch mochte ich damals schon nicht.

Und die Tusse war auch uninteressant.

Erstaunlich, was ein paar Duftmoleküle in Sekundenschnelle bewirken können. Toll so ein Schädel, mein Schädel.


suboptimal
14.4.09 22:57


 [eine Seite weiter]

Startseite

Gratis bloggen bei
myblog.de

wer-weiss-was.de - das Wissensnetzwerk